Voraussetzungen

Juleica – Voraussetzungen

Die Juleica erhalten bundesweit Mitarbeiter in der Jugendarbeit.


Das Mindestalter, um eine Juleica zu bekommen ist 16 Jahre. In besonderen Fällen kann sie auch für Jugendleiter im Alter von 15 Jahren ausgestellt werden.

Wer eine Juleica haben möchte, muss ehrenamtlich für einen freien oder öffentlichen Träger der Jugendhilfe tätig sein, also unentgeltlich und nicht im Rahmen eines Arbeits- oder Dienstverhältnisses. Aber auch haupt- oder nebenberufliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit können, unter speziellen Voraussetzungen, eine Juleica bekommen.

Darüber hinaus muss der jeweilige Jugendleiter (egal ob Leiter oder Helfer) diese Tätigkeit kontinuierlich und über einen längeren Zeitraum ausüben.

Doch das ist noch nicht alles: der Jugendleiter muss eine entsprechende Ausbildung haben. Diese Ausbildung soll den Jugendleiter für seine Arbeit so befähigen, dass er in der Lage ist eine Gruppe verantwortlich zu führen.

Die Ausbildung sollte deswegen folgende Inhalte bearbeiten

  • Grundkenntnisse über Gruppenprozesse
  • Methoden und Formen der Jugendarbeit
  • Planung und Durchführung von Aktivitäten und Maßnahmen anhand spezifischer praktischer Beispiele
  • Strukturen der Jugendarbeit
  • Inhalt und Profil des jeweiligen Trägers
  • Rechtsfragen (z.B. Aufsichtspflicht, Jugendschutz)
  • Erste-Hilfe-Kenntnisse

Bei den hier aufgeführten Inhalten an eine Jugendgruppenleiter-Ausbildung handelt es sich um sog. Mindeststandards. Der jeweilige Träger muss letztendlich bestätigen, dass der Jugendleiter eine solide Ausbildung erhalten hat. Es kann also sein, dass der ein oder andere Träger noch zusätzliche Qualifikationen verlangt. Jugendgruppenleiter-Ausbildungen bieten in der Regel die einzelnen Träger an.

Mehr Informationen erhälst Du auf der Seite des Bayerischen Jugendringes.

Comments are closed.