Bedingungen

Nutzer 

Die Gerätschaften des Kreisjugendringes Kulmbach können von Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Institutionen genutzt werden, die ihren Sitz im Landkreis Kulmbach haben, und die sie für Zwecke der Jugendarbeit einsetzen.

Für die Überlassung von Geräten an kommerzielle Nutzer und Nutzer aus anderen Landkreisen, sowie zu anderen Zwecken als dem der Jugendarbeit fallen gesonderte Gebühren an.
Darüber hinaus kann Nutzern aus anderen Landkreisen erst drei Wochen vor der Ausleihe eine verbindliche Zusage über die Nutzung gegeben werden, da Anfragen aus dem Landkreis Kulmbach Vorrang haben.

Überlassungsbedingungen

  • Für Transport, Einsatz und Beaufsichtigung der Geräte während der Überlassungsdauer ist allein der Nutzer verantwortlich.
  • Der Nutzer verpflichtet sich, die überlassenen Gegenstände schonend und sachgemäß zu behandeln. Beschädigungen während der Überlassungsdauer sind sofort zu melden.
  • Die Sachen sind in voll funktionsfähigem, gereinigtem Zustand zurückzugeben.
  • Während des Überlassungszeitraumes haftet der Nutzer während der Überlassungsdauer (von der Übergabe bis zur vollständigen Rückgabe) für Beschädigungen und Untergang der Überlassungssache. Der Abschluss einer ausreichenden Versicherung wird empfohlen.
  • Beschädigungen des Überlassungsgegenstandes führen zu entsprechenden Schadensersatzansprüchen des Kreisjugendringes Kulmbach.
  • Eine Untervermietung oder Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Genehmigung des Kreisjugendringes Kulmbach ist nicht gestattet.
  • Bei grob vertragswidrigem Verhalten des Nutzers kann der Kreisjugendring Kulmbach den Vertrag außerordentlich kündigen, die Überlassungssache unverzüglich herausverlangen und Schadensersatzansprüche inklusive der Ansprüche auf entgangenen Gewinn geltend machen.
  • Sofern einzelne Überlassungsgegenstände, insbesondere aufgrund von Beschädigungen oder nicht absprachegemäßer Rückgabe durch den Vornutzer, nicht ausleihbereit sind, behält sich der Kreisjugendring Kulmbach den Rücktritt von der Reservierung vor.

Preise und Bezahlung

Tagessätze

Die Überlassungsgebühr für die Gerätschaften des Kreisjugendringes Kulmbach wird grundsätzlich als Tagessatz berechnet.

Der Tagessatz bezieht sich jeweils auf einen Kalendertag der Überlassung. Überlassungen über ein gesamtes Wochenende, also von Freitag bis Montag, entsprechen einem Tagessatz.

Dies gilt nicht für:

  • das Kreismobil,
  • das Landkreis-Spielmobil,
  • die Hüpfburgen
  • den Kletterfelsen.

Hier entspricht jeder Tag einem Tagessatz.

Rabatte

Einen Rabatt von 50 % auf die genannten Überlassungsgebühren erhalten:

  • die Mitgliedsverbände des Kreisjugendringes Kulmbach
  • die Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Kulmbach

Dieser Rabatt gilt nicht für:

  • das Landkreis-Spielmobil (Preise auf Anfrage)
  • die Softbar (Preise unter www.softbar-kulmbach.de)
  • Buttons herstellen;
  • Laminierarbeiten;
  • Spiralisieren von Dokumenten
  • Fahrtkosten beim Einsatz der Popcornmaschine
  • Reinigung der Popcornmaschine
  • bei Veranstaltungen im Kinder- und Jugendkulturzentrum „Alte Spinnerei“, auf:
    • Speisen und Getränke
    • Auf- und Abbau bei Veranstaltungen
    • Raumnutzungen

Kaution

Vor Ausgabe der Gerätschaften kann zusätzlich eine Kaution von bis zu 250,00 € erhoben werden.

Bezahlung

  • Für die Überlassung der Gerätschaften stellen wir in der Regel nach der Überlassung eine Rechnung (Ausnahme: „Erstnutzer“).
  • Der Nutzer verpflichtet sich den Überlassungszins fristgerecht nach Erhalt der Rechnung auf das Konto des Kreisjugendring Kulmbach zu entrichten.
  • Bei verspätetem Zahlungseingang wird eine Mahngebühr von 10 % des Rechnungsbetrages, mindestens aber 10,00 € erhoben.

Reservierung und Abholung

Reservierung

  • Bitte teilen Sie uns Ihre Reservierungswünsche rechtzeitig vor dem gewünschten Termin mit.
  • Die Vergabe der Geräte erfolgt nach dem Eingang der Reservierung.
  • Reservierungen werden von uns bis 2 Tage vor der Überlassung entgegen genommen.
    • Eine Ausnahme hierbei bildet das Landkreis-Spielmobil und die Softbar. Da hier umfangreiche Vorarbeiten nötig sind, muss eine Buchung mindestens 4 Wochen vor dem eigentlichen Einsatz erfolgen.

Abholung und Rückgabe

Bei verspäteter Rückgabe fällt eine Entschädigung für entgangene weitere Nutzungsmöglichkeit in Höhe von 100 % der Überlassungsgebühr pro Tag an. Der Tag der Rückgabe gilt soweit als Nutzungsausfalltag. Beschädigungen der Überlassungssache führen zu entsprechenden Schadensersatzansprüchen des Kreisjugendring Kulmbach.

Ort der Abholung und Rückgabe der Gegenstände:

Kreisjugendring Kulmbach
Konrad-Adenauer-Str. 5
95326 Kulmbach
(Nebengebäude hinter dem Besucherparkplatz).

Damit es zu keinen Überschneidungen bei der Überlassung der Geräte kommt, können die Geräte nur zu bestimmten Zeiten abgeholt bzw. zurückgebracht werden.

Die Abholzeiten sind wie folgt:

Montag – Donnerstag ab 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag ab 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Rückgabezeiten sind wie folgt:

Montag – Donnerstag ab 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Freitag ab 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr

An Wochenenden kann es in Ausnahmefällen (vor allem bei der Überlassung der Hüpfburgen) nötig sein, überlassene Geräte an Dritte weiterzugeben.

Dies wird jedoch im Vorfeld von der Kommunalen Jugendarbeit / Kreisjugendring Kulmbach mit den beteiligten Nutzern abgeklärt.

Bei der Übergabe an einen weiteren Nutzer ist ein Übergabeprotokoll auszufüllen, das von den beteiligten Nutzern zu unterzeichnen ist.

Stornierung

Bei Stornierungen, die weniger als 10 Tage vor dem vereinbarten Termin erfolgen, wird eine Ausfallgebühr erhoben. Diese beträgt, je nach Gerät, bis zu 100 % der Überlassungsgebühr, mindestens jedoch 20,00 €.

Comments are closed.